Firmengründung in der Türkei

Firmengründung in der Türkei

Rechtsanwalt Emre Hizli

 

Die wichtigsten Voraussetzungen für die Gründung einer Firma durch ausländische natürliche und juristische Personen in der Türkei

(Stand 2014)

Mit Inkrafttreten des Gesetzes Nr. 4875 vom 16.6.2003 betreffend ausländische Direktkapitalinvestitionen benötigen ausländische natürliche oder juristische Personen nicht mehr eine Genehmigung des Wirtschaftsministeriums, Generaldirektorat für Förderungen und ausländisches Kapital, auch muss nicht mehr ein Mindestbetrag von 50.000,- $ pro ausländischen Gesellschafter in die Türkei eingebracht werden. Ausländische natürliche und juristische Personen sind somit den inländischen türkischen Personen gleichgestellt, sofern in internationalen Abkommen und den besonderen gesetzlichen Bestimmungen nicht anderes vorgesehen ist, Art. 3 a Gesetz Nr. 4875.

Bis Inkrafttreten des Gesetzes Nr. 4875 konnten ausländische Personen nur eine GmbH oder eine Aktiengesellschaft bzw. eine Niederlassung gründen, nun stehen alle Gesellschaftsformen zur Verfügung, allerdings sind die GmbH und die Aktiengesellschaft die üblichsten Gesellschaftsformen.

Mit Inkrafttreten des neuen Handelsgesetzes Nr. 6102 zum 01.07.2012 können nun auch eine Einmann-GmbH und eine Einmann-AG gegründet werden.

Die Gründung einer GmbH oder Aktiengesellschaft benötigt folgende Schritte:

  1. Erstellung einer Firmensatzung und ihre notarielle Beglaubigung
  2. Notarielle Unterschriftsbeglaubigungen
  3. Bankbeleg, aus dem hervorgeht, dass das Stammkapital einbezahlt wurde
  4. Vom ausländischen Gesellschafter

Von der ausländischen juristischen Person:                                                                 

  • Handelsregisterauszug versehen mit Apostille des Landgerichts nach dem Haager Abkommen                                                                         
  • Türkische Steuernummer
  • Beschluss des GmbH Gesellschafters (juristische Person), durch wen sie sich als Geschäftsführer bei der Gesellschaft vertreten lässt, notariell beglaubigt und versehen mit Apostille des Landgerichts

Von der ausländischen natürlichen Person und den Geschäftsführern, Verwaltungsratsmitgliedern bzw. zeichnungsberechtigen Personen:             

  • Kopie des Reisepasses oder Personalausweises                                     
  • 2 Passbilder                                                                                                      
  • Türkische Steuernummer
  • Vornamen der Eltern zur Einholung der Steuernummer
  • Unterschriftsproben der unterschriftsberechtigten Personen
  • Einverständniserklärung, soweit man als Geschäftsführer oder Verwaltungsratsmitglied bestellt wird.
  1. Kapitaleinzahlung von mindestens ein Viertel des Stammkapitals bei Gründung. Das Stammkapital für eine GmbH beträgt 10.000,- TL und man benötigt nur einen Gesellschafter. Das Stammkapital für eine Aktiengesellschaft beträgt 50.000,- TL und man benötigt nur einen Aktionär.
  2. Vollmacht für die Firmengründung

 

Rechtliche Rahmenbedingungen des Erwerbs von Immob...
Zum Seitenanfang