• Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Vorträge und Präsentationen

Rechtsanwalt EMRE HIZLI bietet Vorträge und Seminare für Unternehmer, Kammern, Wirtschaftsämter und sonstige Stellen an. Anfragen sind zu richten an info@ra-hizli.de .

Schwerpunktmäßig geht es hierbei um folgende Themen:

  • Management und Organisation
  • Diversity Management
  • Praktisches Arbeitsrecht für Unternehmer
  • Ausländerrecht
  • Türkisches Familienrecht
  • Türkisches Erbrecht
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für Unternehmen in Deutschland
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für Unternehmen in der Türkei
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Investieren in der Europäischen Metropolregion Nürnberg (für Unternehmen aus der Türkei)
  • Investieren in der Metropolregion Izmir (für Unternehmen aus Deutschland / Metropolregion Nürnberg)
TIAD - Vernetzung eines deutsch-türkischen Unternehmerverbandes Emre Hizli hat in seiner Funktion als Rechtsanwalt und damaliger Vorsitzender des Deutsch-Türkischen Unternehmerverbandes in der Europäischen Metropolregion Nürnberg, kurz TIAD (Informationen zu dem Verband unter www.tiad.de / Vorsitzendentätigkeit von Januar 2010 bis Mai 2015), zahlreiche Vorträge im Bereich und zur Förderung gerade der deutsch-türkischen Beziehungen und Wirtschaft gehalten. So hielt er etwa Vorträge zur Vernetzung des deutsch-türkischen Unternehmerverbandes TIAD in den Rotary Clubs Nürnberg-Kaiserburg (2013) und Nürnberger Land (2014), zuletzt am 05.02.2015 im Lions Club Nürnberg.   Auszüge aus dem Vortrag: "A- Soziales Kapital und seine Bedeutung für türkischstämmige Migranten  Integration ist in aller Munde, die Zielsetzung scheint positiv und eindeutig, doch Versäumnisse in der Integrationspolitik in den vergangenen Jahrzehnten und das Anzweifeln der Integrationsbereitschaft gerade der Türkischstämmigen in Deutschland führt zu negativen Reaktionen und Missverständnisses. Hier ist Aufklärung und Motivation zur gemeinsamen Aufgabenbewältigung gefragt. Fakt ist, dass den Türkischstämmigen im Vergleich zu den Einheimischen größtenteils der Zugang zu...
Aufrufe: 8682
Bewerte diesen Beitrag:
1. Teil: Ausbildung / Berufliche Qualifizierung: Was können wir gemeinsam tun ? 2. Teil: Projekt der Kooperation zwischen den beiden Metropolregionen Nürnberg und Izmir  Emre Hizli hat in seiner Funktion als Rechtsanwalt und damaliger Vorsitzender des Deutsch-Türkischen Unternehmerverbandes in der Europäischen Metropolregion Nürnberg, kurz TIAD (Informationen zu dem Verband unter www.tiad.de / Vorsitzendentätigkeit von Januar 2010 bis Mai 2015), zahlreiche Vorträge im Bereich und zur Förderung gerade der deutsch-türkischen Beziehungen und Wirtschaft gehalten.  Hier ein Auszug aus dem Vortrag beim 3. Deutsch-Türkischen Wirtschaftstag in der Europäischen Metropolregion Nürnberg am 22.11.2013, wo er das von ihm initiierte Konzept für eine Ausbildungskooperation in der Metropolregion Nürnberg, weiter für eine wirtschaftlich und rechtlich ausgerichtete Kooperation zwischen den beiden Metropolregionen Nürnberg und Izmir dargestellt und sich für die Umsetzung der Konzeptionen ausgesprochen. : 1. Teil: Ausbildung / Berufliche Qualifizierung: Was können wir gemeinsam tun ? " ... wir plädieren für einen gemeinsamen Aktionsplan der Partner der Deutsch-Türkischen Kooperation in der EMN in Sachen...
Aufrufe: 7217
Bewerte diesen Beitrag:
Bedeutung der ethnischen Ökonomie in Kommunen: Interkulturelle Öffnung und Vernetzung Emre Hizli hat in seiner Funktion als Rechtsanwalt und damaliger Vorsitzender des Deutsch-Türkischen Unternehmerverbandes in der Europäischen Metropolregion Nürnberg, kurz TIAD (Informationen zu dem Verband unter www.tiad.de / Vorsitzendentätigkeit von Januar 2010 bis Mai 2015), zahlreiche Vorträge im Bereich und zur Förderung gerade der deutsch-türkischen Beziehungen und Wirtschaft gehalten. Er hat sich für die Förderung der ethnischen Ökonomien und deren Akteure, vor allem türkischer Herkunft starkt gemacht. So entstand mit einer gemeinsamen Initiative mit dem 1. Bürgermeister der Stadt Roth der sog. Deutsch-Türkische Unternehmertag in Roth, der jährlich 1 Mal veranstaltet werden soll. Hier ein Auszug aus dem Konzept und dem Vortrag des Herrn Hizli beim 1. Unternehmertag am 21.05.2014 in Roth in Kurzfassung: "A. Bedeutung der ethnischen Ökonomie UnternehmerInnen mit Migrationshintergrund leisten wichtigen Beitrag zur ethnischen Ökonomie. Veranstaltungen wie der 1. Deutsch-Türkischer Unternehmertag in Roth sollen vor allem das Bewußtsein stärken, dass ethnische Ökonomie im Hinblick auf Wirtschaftskraft und Potentiale in...
Aufrufe: 7461
Bewerte diesen Beitrag:
Workshop Türkei - Veranstaltung der IHK für Oberfranken am 09.12.2013 Rechtsanwalt Emre Hizli referiert zu rechtlichen und wirtschaftlichen Themen hinsichtlich des Investitionsstandorts Türkei und greift dabei im Wesentlichen die Fragen der rechtlichen Rahmenbedingungen mit konkreten Bezügen zu den Investitionen und des interkulturellen Know-Hows auf.  Hier ein Auszug aus der betreffenden Präsentation, die beim sog. Unternehmerfrühstück in der IHK für Oberfranken am 09.12.20103 geliefert wurde (in Kurzform):  "A. Vertreter der deutsch-türkischen Wirtschaft als Brücke zwischen den Wirtschaftsnationen Deutschland und Türkei Kompetenzen neutrale Moderatoren zwischen den Märkten der Türkei, Deutschlands und Europas. sprechen die Sprache der türkischen und der deutschen Wirtschaft. fördern aktiv die Wirtschaftsbeziehungen unserer beiden Länder. Netzwerke Union der Türkischen Kammern für Handel, Industrie, Seehandel und Warenbörsen (TOBB) Deutsch-Türkische Industrie- und Handelskammer in Istanbul (AHK) Deutsch-Türkische Industrie- und Handelskammer in Berlin (TD-IHK) Netz an weiteren Beratern (Anwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern) Unterstützung bei Fragen zu den bilateralen Wirtschaftsbeziehungen bei der Auswahl neuer Gesprächspartner als Vermittler attraktiver Geschäftskontakte bei...
Aufrufe: 5759
Bewerte diesen Beitrag:
Diversity Management erfolgreich gestalten – Potenziale von Menschen mit Migrationshintergrund für den Arbeitsmarkt und für die Bundesagentur für Arbeit erschließen Fachforum der Führungsakademie in Lauf am 26.3./27.3.2012 Mit dabei: Rechtsanwalt Emre Hizli, auch in seiner damaligen Funktion als Vorsitzender des Unternehmerverbandes TIAD (Infos unter www.tiad.de)  Quelle - Bundesagentur für Arbeit / Fachforum der Führungsakademie: Die Bundesagentur für Arbeit hat am 26./27.3.2012 in ihrer Führungsakademie in Lauf ein Fachforum zum Thema „Potenziale von Menschen mit Migrationshintergrund erschließen“ veranstaltet. Eingeladen waren Führungskräfte aus Regionaldirektionen, Agenturen für Arbeit und Jobcentern, die alle einen hohen Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund bei ihren Kundinnen und Kunden haben. Dabei ging es einmal darum, das Diversity-Konzept der BA selbst in der Praxis voranzubringen und auch Impulse zu setzen, mehr Beschäftigte mit Migrationshintergrund für die Agenturen für Arbeit und die Jobcenter zu rekrutieren. Der weitere Fokus richtete sich auf die Frage, wie kann es gelingen insbesondere bei kleinen und mittleren...
Aufrufe: 6780
Bewerte diesen Beitrag:
Muslime und Arbeitsmarkt - Vielfalt fördern, Potentiale besser nutzen Fachtagung der Deutschen Islam Konferenz am 18.04.2012 : Mit dabei Rechtsanwalt Emre Hizli. Rechtsanwalt Emre Hizli nahm am 18.04.2012 als Referent und Teilnehmer einer Podiumsdiskussion an der Fachtagung der Deutschen Islam Konferenz unter dem Titel „Muslime und Arbeitsmark“ teil. Er vertrat dabei auch den Unternehmerverband TIAD, dessen Vorsitzender er damals war. Die Einladung erfolgte durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Rechtsanwalt Hizli erklärte sich gerne bereit, auf der besagten Fachtagung mehr unter Einbeziehung der unternehmerischen und rechtlichen Sicht zu dem Thema, das unter dem Oberbegriff „Diversity Management“ (Vielfaltsmanagement, Diversitätsmanagement) abzuhandeln ist, vorzutragen. Die Tagung hob die Vereinbarkeit von islamischer Religionszugehörigkeit und Arbeitsleben hervor, sollte Stereotypen neutralisieren, aber hauptsächlich auf das Potential verweisen, welches in einer interkulturellen Zusammensetzung der Arbeitnehmerschaft liegt. Die Perspektiven des TIAD wurden seitens des BAMF als besonders wichtig eingestuft: „Die mittelständische Unternehmerschaft des TIAD verbindet Zuverlässigkeit, Innovationsfähigkeit und...
Aufrufe: 7049
Bewerte diesen Beitrag:
Interkulturelles Know-How bei geschäftlichen Aktivitäten in der Türkei: eine Darstellung in Kurzform (Quellenhinweis und Buchempfehlung: Business Guide Türkei - Ein Handbuch für ausländische Investoren und Geschäftsleute in der Türkei - Yeşim Tektaşlı, Peter J. Heidinger, Verlag: Institut für Außenwirtschaft GmbH, Auflage 2012, v.a. Seiten 134 ff. zu Business-Meetings und Verhandlungen) Etabliertes System persönlicher Beziehungen in der Türkei Nutzung deutsch-türkischer Plattformen in Deutschland – in Deutschland beginnt die Vernetzung ! Aufbau von persönlichen Kontakten in geeigneten Plattformen in der Türkei Teilnahme an Seminaren der AHK, Kontaktaufnahme auch mit Regierungsvertretern Besten Einstieg geben Referenzen Empfehlungsschreiben der Hausbank Einsatz von Vermittlern / Vertretern, die türkische Kultur kennen (Dolmetscher, Berater etc.) Geschäftspartner / Geschäftsführer, die die türkische Kultur kennen Geschäftlicher Kontakt und Verhandlungen Zeit und Geduld einplanen – Geschäftstreffen im Voraus verabreden und bestätigen Gut funktionierende persönliche Beziehungen aufbauen für gute Geschäftsbeziehungen (viele Unternehmen immer noch familien- und inhabergeführt) Türken machen Geschäfte mit Partnern, denen Sie vertrauen...
Aufrufe: 5826
Bewerte diesen Beitrag:
Deutsch-Türkische Kooperation der Wirtschaftsförderer in der Europäischen Metropolregion Nürnberg  - Deutsch-Türkischer Wirtschaftstag in der Europäischen Metropolregion Nürnberg - Initiativen des Rechtsanwalts Emre Hizli   Emre Hizli hat in seiner Funktion als Rechtsanwalt und ehemaliger Vorsitzender des Deutsch-Türkischen Unternehmerverbandes in der Europäischen Metropolregion Nürnberg, kurz TIAD (Informationen zu dem Verband unter www.tiad.de / Vorsitzendentätigkeit von Januar 2010 bis Mai 2015), zahlreiche Impulse zur Förderung gerade der deutsch-türkischen Beziehungen und Wirtschaft gesetzt. Die Impulse betreffen zum einen die regionale Wirtschaft vornehmlich in der Europäischen Metropolregion Nürnberg, zum anderen den bilateralen Bereich zwischen Deutschland und der Türkei. So hat er die sog. Deutsch-Türkische Kooperation der Wirtschaftsförderer in der Europäischen Metropolregion Nürnberg und den sog. Deutsch-Türkischen Wirtschaftstag in der Europäischen Metropolregion Nürnberg initiiert, vernetzt, den Initiativen eine gemeinsame Zielvereinbarung der Partner zugrunde gelegt und diesbezügliche Veranstaltungen mehrfach mitorganisiert und geleitet. Im Rahmen des Wirtschaftstages wurden überwiegend Themen der Bildung und Wirtschaft mit Bezügen zum Recht angesprochen.  Hier...
Aufrufe: 6142
Bewerte diesen Beitrag:
ABC des Dialogs - Integrationsdialog   Emre Hizli hat in seiner Funktion als Rechtsanwalt und damaliger Vorsitzender des Deutsch-Türkischen Unternehmerverbandes in der Europäischen Metropolregion Nürnberg, kurz TIAD (Informationen zu dem Verband unter www.tiad.de / Vorsitzendentätigkeit von Januar 2010 bis Mai 2015), zahlreiche Vorträge im Bereich und zur Förderung gerade der deutsch-türkischen Beziehungen und Wirtschaft gehalten. Am 19.10.2010 empfing der Unternehmerverband TIAD den Bundesvorsitzenden von Bündnis 90 / Die Grünen CEM ÖZDEMIR anlässlich der Veranstaltung mit dem Titel „Integration ja, aber …“. An der Veranstaltung nahmen zahlreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und sonstigen Bereichen teil. Hier ein Auszug aus der Rede des Rechtsanwalts Emre Hizli, der damals als Vorsitzender des TIAD fungierte und die Veranstaltung leitete: „ … Die Integration beschäftigt in diesen Tagen ganz Deutschland, so meint man. Offensichtlich sind Politiker der Meinung, dass Herr Sarrazin mit seinem Buch breite Schichten der Bevölkerung in Deutschland erreicht habe, weshalb man hier und da für jeden erkennbar sehr stark bemüht ist, die...
Aufrufe: 7922
Bewerte diesen Beitrag:
Zum Seitenanfang